Britta Ernst zu Gast: Diskussion über Kita und Schule

Veröffentlicht am 12.07.2018 in Bildung


Am 12. Juli war Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst zu Gast in Wusterhausen, um mit SPD-Mitgliedern über aktuelle bildungspolitische Erfolge und Herausforderungen zu diskutieren.

Dabei wurde deutlich, dass Brandenburg im Vergleich mit anderen Bundesländern auf einem sehr guten Weg ist: ab dem 1. August ist das letzte Kita-Jahr in ganz Brandenburg beitragsfrei und die Personalausstattung in den Kitas wird weiter verbessert. Aufgrund zahlreicher Neueinstellungen jetzt und in Zukunft hat Brandenburg eine der besten Schüler-Lehrer-Relationen bundesweit.

Zur weiteren Verbesserung wurden u. a. diskutiert:

  • Ausbau des Freiwilligen Sozialen Jahres an Schulen: ein wertvoller Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung und ein Baustein der multiprofessionellen Schule
  • Digitales Lernen: Technikausstattung, Qualifizierung der Lehrkräfte
  • Verbesserung der Berufsorientierung, insbesondere an Gymnasien 
  • Höherer Stellenwert von Unternehmer- und Gründergeist in Schule und Ausbildung
  • Weiterentwicklung und Stärkung der Jugendberufsagenturen
  • europäische Ansätze gegen den Azubi-Mangel, z.B. im Hotel- und Gastgewerbe
 


Foto: Sven Boddin

Mitglied werden

Öffnet einen externen Link

Landesparteitag


Foto: Arnulf Triller