Katrin Lange kandidiert 2019 für den Landtag

Veröffentlicht am 12.10.2018 in Wahlen
Foto: BILDHAUS Karoline Wolf


Katrin Lange ist die SPD-Kandidatin für die Landtagswahl im Wahlkreis 2. Hierzu zählen die Städte Kyritz, Pritzwalk und Wittstock, die Gemeinden Heiligengrabe und Groß Pankow sowie die Ämter Meyenburg und Putlitz-Berge.
Katrin Lange stammt aus Brandenburg/Havel und ist seit 1995 Mitglied der SPD. Seit 2013 ist sie stellvertretende SPD-Landesvorsitzende. Die Verwaltungsfachwirtin war von 2004 bis 2014 Amtsdirektorin des Amtes Meyenburg, von 2014 bis 2016 Staatssekretärin im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung und ist seit April 2016 Staatssekretärin im Ministerium des Innern und für Kommunales.

Nach ihrer Nominierung sagte Katrin Lange: „Ich freue mich über die breite Unterstützung der SPD-Mitglieder und bedanke mich für das große Vertrauen. Als Landtagsabgeordnete möchte ich mich vor allem dafür einsetzen, dass der ländliche Raum mehr Gehör findet. Denn auch die berlinferneren Regionen entwickeln sich gut. Auch wir haben Zuzug und kennen die Herausforderungen, die das mit sich bringt, wie beispielsweise lange Wartelisten für Kita-Plätze.
Ich möchte zudem, dass Brandenburg bei der inneren Sicherheit weiter vorankommt. Brandenburg bildet derzeit so viele Polizistinnen und Polizisten aus, wie noch nie. Nur so lässt sich die Polizeipräsenz im ganzen Land weiter verbessern. Zur Sicherheit zählt für mich ausdrücklich auch der Brand- und Katastrophenschutz. Wir müssen alles daransetzen, auch in Zukunft die Einsatzbereitschaft sicherzustellen, um im Fall der Fälle Leib und Leben sowie Hab und Gut zu schützen. Hierfür sollten die Kommunen mehr Entscheidungsspielräume erhalten, damit Entscheidungen tatsächlich da getroffen werden können, wo sie wirksam werden sollen.“

 

Mitglied werden

Öffnet einen externen Link

Landesparteitag


Foto: Arnulf Triller